Trippel Trappel
Gehen wir gassi?


Objekt:

Trippel Trappel Dackel
 

Bing Ref. Nr.:

1280/45/??
 

Baujahr:

1910
 

Beschreibung:

Ein bezauberndes und sehr seltenes Spielzeug - der Bing Trippel Trappel Hund, einfach als "Doggy" bekannt. Das Spielzeug wurde von Gebrüder Bing in Nürnberg, Deutschland, um 1907-1912, auf dem Höhepunkt der "Teddybären-Revolution", hergestellt. Zu dieser Zeit war Bing der größte Spielzeughersteller in Europa und produzierte Plüschbären und Plüschtiere und wurde sehr berühmt für seine mechanischen Spielzeuge.

Dieser entzückende Trippel Trappel, der als Zugspielzeug auf Rädern konzipiert ist, besteht aus Mohair und ist mit Stroh ausgestopft. Seine Beine haben einen Metallrahmen mit Rädern, und das Hündchen ist voll beweglich. Er hat kurzes, rötliches Mohairfell, Glasaugen und eine schwarz gestickte Nase und einen schwarzen Mund. Der liebenswerte Ausdruck im Gesicht dieses wertvollen Hundes ist absolut reizend.

Bemerkenswert ist, dass dieser antike Spielzeughund vollständig original ist, einschließlich der vier Räder, des originalen Lederhalsbands mit Metalldetail und Schnalle und, was sehr wichtig ist, seiner ID-Marke, die sich in perfektem Zustand befindet. Das Schild trägt auf einer Seite die Aufschrift "TRIPPEL-TRAPPEL" und auf der Rückseite die Aufschrift "GBN". Augen, Nase und Mund sind ebenfalls original - erstaunlich. Er misst ungefähr cm in der Länge und ist cm hoch.

Interessant ist, dass die Fa. Schuco in den 50er Jahren dieses ausgelaufene Patent wieder aufgriff und unter dem Namen "Trip Trap" Nachziehunde nach dem Vorbild von Bing produzierte. Die Firma Schuco wurde im Jahr 1912 in Nürnberg von Heinrich Schreyer und dem Werkzeugmacher Heinrich Müller gegründet, der vorher für das Spielwarenwerk Bing gearbeitet hatte.